Standard Life Lebensversicherung verkaufen

Standard Life Lebensversicherungen verkaufen statt kündigen

Onlinerechner - Erfahrungen - sinnvolle Alternativen

Standard Life Lebensversicherung verkaufen um mehr als den Rückkaufswert zu bekommen

 ➡ Jetzt Kaufpreis berechnen

 ➡ Online Angebot anfordern

 ➡ Alternativen prüfen

Ist es sinnvoll eine Standard Life Lebensversicherung zu verkaufen?

Ja, eine Standard Life Lebensversicherung verkaufen ist immer die bessere Lösung als sie einfach nur zu kündigen. Bei einer Standard Life Lebensversicherung handelt es sich um eine britische Lebensversicherung, die im Normalfall nicht von den klassischen Lebensversicherungsankäufern gekauft wird. Aus diesem Grund werden Sie online oder in der Presse immer lesen, dass eine Standard Life nicht verkauft werden kann.

Wir können Ihnen seit Mitte 2019 aber eine Lösung anbieten, die es ihnen nun doch ermöglicht Ihre Standard Life Lebensversicherung zu verkaufen und sogar noch einen deutlich höheren Kaufpreis zu erzielen. Wo ein Vorteil ist, ist oft auch ein Haken. Tatsächlich ist es so, dass die Auswahlkriterien für den Ankauf deutlich strenger sind. Wir konnten mit unserem Anwälten vereinbaren, dass die Prüfung der Verträge und die detaillierte Kaufpreisberechnung trotzdem kostenlos ist.

Grundlage für den Ankauf ist die Möglichkeit der Rückabwicklung des Lebensversicherungsvertrages der Standard Life. Neben dem Verkauf mit Widerrufsoption steht ihnen selbstverständlich weiterhin auch der Widerruf an sich zur Wahl. Wir prüfen beide Optionen kostenlos und Sie können sich auf Basis der Ergebnisse für eine Möglichkeit entscheiden.

Teile per Email
Facebook
Twitter
LinkedIn
Instagram

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Der Verkauf einer Standard Life Lebensversicherung ist grundsätzlich immer die bessere Alternative zur Kündigung.
  • Sie können eine Standard Life Lebensversicherung seit Mitte 2019 aufgrund einer Widerrufsoption verkaufen. In dieser Variante bekommen Sie einerseites sehr schnell Ihr Geld ausgezahlt, andererseites ist der Kaufpreis deutlich höher als beim klassischen Verkauf, der bei britischen Lebensversicherungen allerdings bisher immer ausgeschlossen war.
  • Die zweite Option ist der Widerruf und die Rückabwicklung als Alternative zum Verkauf. Bei einem erfolgreichen Widerruf bekommen Sie den höchsten Betrag ausgezahlt, müssen aber eine längere Bearbeitungszeit in Kauf nehmen. Eine Rechtsschutzversicherung benötigen Sie hier nicht zwingend.
  • Sie können sogar gekündigte oder regulär ausgezahlte Verträge, sozusagen das “Altpapier” in Ihrem Versicherungsordner, verkaufen und eine hohe Nachzahlung bekommen.

Sinnvolle Alternativen zur Kündigung einer Standard Life Lebensversicherung

1. Verkauf mit Widerrufsoption

Unsere Empfehlung für den Verkauf einer LebensversicherungSeit Mitte 2019 gibt es die Möglichkeit, Standard Life Verträge die zwischen 01.01.1995 und 31.10.2003 abgeschlossen wurden, zu verkaufen und einen deutlich höheren Kaufpreis dafür zu bekommen. Der Käufer nutzt nach dem Verkauf die Chance auf einen Widerruf des Vertrages. Ihr Vorteil ist, dass Sie sofort 100 % Ihres Rückkaufswert bekommen plus einen Kaufpreis von ca. 5 – 10% zusätzlich.  Der Käufer versucht danach auf eigenes Risiko den Vertrag zu widerrufen und rückabzuwickeln. Die rechtlichen Rahmenbedingungen wurden vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) und Bundesgerichtshof (BGH) geschaffen.

Besonders interessant ist diese Möglichkeit für Kunden, die ihr Geld schnell haben möchten, keine Rechtsschutzversicherung haben oder einfach keinerlei Aufwand haben möchten.

2. Widerruf und Rückabwicklung

Die zweite Alternative ist der Widerruf und die Rückabwicklung. Im Gegensatz zum Verkauf mit Widerrufsoption bekommen Sie hier den deutlich höheren Betrag nach einem erfolgreichen Widerruf ausgezahlt. Durchschnittlich sind es über 30 % zusätzlich zum Rückkaufswert. Das können sehr schnell einige tausend Euro sein. Der Nachteil ist, dass es länger dauern kann, bis Sie Ihr Geld von der Versicherung bekommen.

Verkaufspreis online berechnen - Alternativen prüfen

Egal, ob Sie die Möglichkeit des Verkaufs mit Widerrufsoption oder den direkten Widerruf als Alternative bevorzugen. Beide Optionen sind an Voraussetzungen geknüpft (Abschlussjahr, Vertragsart, Höhe des Rückkaufswertes usw.). Um herauszufinden welche Möglichkeiten Ihnen offen stehen haben wir einen Onlinerechner entwickelt. Im Anschluss an den Vertragscheck teilen wir Ihnen das Ergebnis der Prüfung und der Berechnung mit und können besprechen, welche Option für Sie die richtige ist.

Schritt für Schritt vom Onlinerechner bis zum Geldeingang

1.

Online rechnen - Alternativen prüfen

2.

Konkrete Kaufpreis-Angebote anfordern

3.

Details und Fragen mit Experten klären

4.

Vertragunterlagen erstellen lassen

5.

Kaufpreis oder Mehrwert erhalten und freuen!

Kriterien für die Möglichkeiten des Verkaufs und den Widerrufsoptionen

Folgende Kriterien sind für die Auswahl der besten Möglichkeit entscheidend. Viele dieser Kriterien werden schon in unserem Onlinerechner berücksichtigt. Die Frage, ob Ihr Standard Life Vertrag tatsächlich alle Kriterien für den Ankauf oder einen erfolgreichen Widerruf erfüllt, muss individuell geprüft werden. Der Rechner kann hier aber schon eine Vorauswahl treffen.

Möglichkeiten des Verkaufs von Lebensversicherungen und Alternativen

Seriöse Anbieter für den Verkauf Ihrer Standard Life Lebensversicherung

Um ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können haben wir je einen TOP-Partner für den Ankauf und die Alternativen ausgewählt.

Die strengen Auswahlkriterien für unsere Partner finden Sie >>> hier <<<.

Die entscheidenden Eigenschaften unserer Partner sind, dass wir langfristig denken und die gleichen Interessen wie unsere Kunden verfolgen. Unser Ziel ist es finanzielle Mehrwerte für unsere Kunden zu schaffen. Alle Berechnungen, Angebote und Vertragsprüfungen sind kostenlos für unsere Kunden.

Standard Life Lebensversicherung verkaufen Erfahrungen – bereits über 4.000 zufriedene Kunden!

Täglich bearbeiten wir mehrere duzend Anfragen und prüfen die besten Möglichkeiten für unsere Kunden. Unsere Partner haben bereits für mehrere Millionen Euro Lebens- und Rentenversicherungsverträge aufgekauft, über 3.000 Kunden haben Ihren Vertrag mit der Widerrufsoption verkauft und Ihr Geld innerhalb von 4-6 Wochen erhalten und auch im Bereich des Widerrufs arbeiten wir mit den führenden Kanzleien in Deutschland zusammen.

Was sagen die Verbraucherzentralen, Finanztest und Stiftung Warentest zum Thema LV verkaufen bzw. widerrufen?

Zitat der Verbraucherzentrale Hamburg von deren Internetseite:

Vor allem für Verbraucher, die sich frühzeitig von ihrer Versicherungspolice getrennt und daher nur einen geringen Teil der eingezahlten Beiträge zurückerhalten haben, kann ein nachträglicher Widerspruch zu einer erheblichen Nachzahlung führen.

Auszug aus der Finanztest 08/20107:

Die Gunst der Stunde nutzen – Die Hamburger Verbraucherschützer empfehlen Kunden: „Nutzen Sie die Gunst der Stunde, um schlechte Policen ohne große Einbußen loszuwerden oder miese Verträge im Nachhinein aufzubessern.“

Stiftung Warentest sagt auf test.de:

Große Freude lösen die Nachrichten der Lebensversicherer nicht mehr aus. Bei vielen privaten Kapitallebens- und Rentenversicherungen zeichnet sich ab, dass die in Aussicht gestellten Auszahlungen nicht erreicht werden. Trotzdem können Sparer etwas tun und Tausende Euro mehr herausholen…

Die fünf wichtigsten Fragen zum Thema "Standard Life Lebensversicherung verkaufen" in Kürze:

Wann ist ein Verkauf einer Standard Life Lebensversicherung sinnvoll?

Der Verkauf einer Standard Life Lebensversicherung oder Standard Life Rentenversicherung ist immer sinnvoll, wenn Sie den Vertrag sowieso kündigen wollen oder müssen. Ein klassischer Verkauf, bei dem Sie ca. 2 % – 4 % zusätzlich zum Rückkaufswert bekommen und den Todesfallschutz behalten können ist bei britischen Lebensversicherungen nicht möglich. Seit Mitte 2019 steht Ihnen aber Dank der Wiederufsoption eine Verkaufsmöglichkeit offen. Sie bekommen als Kaufpreis ca. 5 % – 10 % zusätzlich zum Rückkaufswert, verlieren aber den Todesfallschutz. Leider kann nicht jeder Vertrag verkauft werden. Wir prüfen Ihre Möglichkeiten kostenfrei und unverbindlich.

Lassen Sie hier Ihren Vertrag kostenlos prüfen und sich ein Angebot machen.

Onlinerechner - Wieviel Geld kann ich beim Verkauf für meine Standard Life Lebensversicherung bekommen?

Durchschnittlich liegen die Kaufpreise für Standard Life Lebensversicherungen bei ca. 5 % bis 10 % über dem Rückkaufswert.
Bei bereits gekündigten und ausgezahlten Verträgen bekommen Sie 5 % bis 10 % vom bereits ausgezahlten Betrag als Nachzahlung überwiesen.
Das ist deutlich besser als bei einem klassischen Verkauf von deutschen Lebensversicherungen. Allerdings muss für den Verkauf einer Standard Life Lebensversicherung die Widerrufsoption geprüft werden. Dieser service ist selbstverständlich kostenlos und verpflichtet Sie zu nichts.

Lassen Sie hier Ihren Vertrag kostenlos prüfen und sich ein Angebot machen.

Welche Alternativen zum Verkauf gibt es, um einen höheren Kaufpreis zu bekommen?

Wenn Sie grundsätzlich die Entscheidung getroffen haben, dass Sie aus dem Lebensversicherungsvertrag heraus wollen, gibt es folgende Möglichkeiten:
Der klassische “Verkauf” ist bei britischen Lebensversicherungen nicht möglich, weil Sie wie fondsgebundene Lebensversicherungen betrachtet werden. Es stehen aber der Verkauf mit Widerrufsoption und der Widerruf mit Rückabwicklung zur Verfügung.

Vergleich der Ausstiegsmöglichkeiten aus Lebensversicherungen

Lassen Sie hier Ihren Vertrag kostenlos prüfen und sich ein Angebot machen.

Wie funktioniert der Verkauf einer Standard Life Lebensversicherung?

  1. Lassen Sie Ihren Vertrag kostenlos prüfen und sich ein Angebot machen.
  2. Sagt Ihnen das Angebot zu, erstellt der Käufer den Vertrag.
  3. Sie verkaufen den Vertrag und erhalten den Kaufpreis inkl. des Rückkaufswertes.
  4. Der Käufer führt den Vertrag weiter und Sie behalten die Todesfallabsicherung!

Lassen Sie hier Ihren Vertrag kostenlos prüfen und sich ein Angebot machen.

Weitere häufig gestellte allgemeine Fragen zum Verkauf:

Wann lohnt sich ein Verkauf?

Der Verkauf einer Lebensversicherung lohnt sich immer, wenn man den Vertrag kündigen möchte oder muss. Selbst wenn der Kaufpreis nur 2 % über dem Rückkaufswert liegt, ist das Geld, das Sie bei einer normalen Kündigung nicht bekommen würden.
Sie sollten allerdings immer auch die Alternativen prüfen. Vergleicht man die Auszahlungen bei einem Widerruf mit den Kaufpreisen beim Verkauf, lohnt sich immer der Widerruf.

Was sollte man beim Verkauf einer Lebensversicherung beachten?

  • Holen Sie sich online ein Kaufpreisangebot ein und prüfen Sie parallel die Alternativen, bei denen Sie evtl. noch deutlich mehr Geld bekommen können.
  • Wenn eine Berufsunfähigkeitsversicherung in den Vertrag integriert ist, entscheiden Sie selbst, ob Sie auf den Schutz verzichten oder eine separate BU abschließen können, um den Schutz zu behalten. Sowohl beim Verkauf als auch bei den anderen Alternativen verlieren Sie sonst die Berufsunfähigkeitsabsicherung.
  • In nahezu allen Lebens- und Rentenversicherungsverträgen ist ein Todesfallschutz integriert. Auch hier müssen Sie entscheiden, ob Sie darauf verzichten können. Bei einem klassischen Verkauf können Sie den Todesfallschutz erhalten (wenn auch abgespeckt).
  • Auf Wunsch sollte es beim klassischen Verkauf zu Ihrer Sicherheit möglich sein, den Kaufpreis auf ein Treuhandkonto auszahlen zu lassen, bevor Sie die Police übertragen.
  • Der Rückkaufswert muss ihnen zu 100 % ohne Abzüge und in einer Summe ausgezahlt werden, anderenfalls handelt es sich nicht um einen seriösen Käufer. Der Gesamtkaufpreis muss über dem Rückkaufswert liegen.
  • Achten Sie darauf, dass die Auszahlung oder die Höhe des Kaufpreises nicht an irgendwelche anderen Geldanlagen gekoppelt ist.

Welche Verträge können Sie verkaufen?

Verkaufen können Sie folgende Verträge:

  • Kapitallebensversicherung (KLV) oder Kapitalrentenversicherung mit einem Garantiezins.
  • Der Vertrag muss noch mindestens drei weitere Jahre laufen.
  • Die Police muss vor dem 01.01.2012 abgeschlossen worden sein.
  • Der Rückkaufswert muss mindestens 10.000 € hoch sein.

Nicht verkaufen können Sie fondsgebundene Verträge oder steuerlich geförderte Verträge wie Riester, Rürup und betriebliche Altersvorsorgen. Hier sollten Sie aber die Alternativen prüfen lassen, denn der Verkauf mit Widerrufsoption oder die Rückabwicklung ist teilweise auch bei diesen Verträgen möglich.

Warum bekomme ich beim Verkauf mehr?

Der Käufer des Vertrages führt die Police weiter und erhält am Ende die vereinbarte Garantieverzinsung und Überschussbeteiligung. Dadurch, dass die internen Vertragskosten bereits zu Beginn des Vertrages angefallen sind, kauft er den Vertrag günstiger ein. Der Kaufpreis ist eine vorschüssige Beteiligung an den Gewinnen des Käufers.

Warum behalte ich trotz Verkauf den Todesfallschutz?

Seriöse, klassische Käufer von Lebens- und Rentenversicherungen führen die Verträge weiter die sie gekauft haben. Die Käufer zahlen also auch die Beiträge weiter. Dadurch bleibt der Risikoschutz erhalten. Versicherte Person bleiben weiterhin Sie. Wenn eine versicherte Person verstirbt, erhält der Käufer die Todesfallleistung. Der Policenaufkäufer zieht nun die weitergezahlten Beiträge und eine Verzinsung ab, und zahlt den verbleibenden Betrag an die Hinterbliebenen aus.
Bei einem Verkauf mit Widerrufsoption oder der Rückabwicklung verfällt der Todesfallschutz, weil die Verträge nicht weitergeführt werden.

Wann sollte man seine Lebensversicherung nicht verkaufen?

Sie sollten Ihre Lebensversicherung nicht verkaufen:

  • wenn Sie nur vorübergehend Probleme haben die Beiträge weiter zu bezahlen. Dann wäre eine Beitragsfreistellung sinnvoller.
  • wenn Ihnen der Käufer weniger als den Rückkaufswert anbietet.
  • wenn Ihnen der Käufer den Kaufpreis in Raten bezahlen möchte.
  • wenn der Käufer einen höheren Kaufpreis bietet mit der Bedingung im Anschluss ein neues Anlageprodukt bei dem Vermittler abzuschließen.
  • wenn Sie den Vertrag auch widerrufen könnten, denn hier bekommen Sie deutlich mehr Geld. Sollte ein Widerruf nicht gelingen können Sie den Vertrag im Anschluss immer noch verkaufen.

Wie läuft der Verkaufsprozess genau ab?

Der Verkauf der Police erfolgt in mehreren Schritten:

  1. Über den Kaufpreisrechner mit Prüfung der Alternativen bekommen Sie eine erste Einschätzung welche Möglichkeiten Sie haben.
  2. Sollte nur der Verkauf möglich sein, fordern Sie ein Kaufpreisangebot an.
  3. Das Angebot haben Sie innerhalb von 24-48 Stunden per Mail vorliegen, wenn Sie alle benötigten Daten für die Berechnung parat haben.
  4. Im zweiten Schritt erteilen Sie dem Ankäufer eine Informationsvollmacht. Damit erlauben Sie ihm, Ihre Daten beim Versicherer zu überprüfen und falls nötig weitere relevante Daten anzufordern. An diesem Punkt sind die meisten Verzögerungen möglich, denn die Versicherungsunternehmen benötigen oft mehrere Wochen für die Auskünfte. Anhand der Daten werden die Kaufvertragsunterlagen vom Käufer erstellt und Ihnen zugesandt.
  5. Falls Sie das Angebot annehmen, braucht der Aufkäufer den unterschriebenen Kaufvertrag sowie die Originalversicherungspolice.
  6. Im nächsten Schritt zeigt der Ankäufer dem Versicherer die Abtretung des Vertrags an und zahlt Ihnen den Kaufpreis. Der gesamte Vorgang dauert in der Regel zwei bis sechs Wochen.
  7. Unser Partner, die Winninger AG, kann bei Verträgen mit Rückkaufswerten zwischen 10.000 und 15.000 EUR den Prozess beschleunigen und Sie haben nach wenigen Tagen den Kaufpreis auf Ihrem Konto.
  8. Bei hohen Kaufsummen können Sie den Vertrag auch über einen Treuhänder abwickeln. Das kostet zwar zwischen 125 und 250 Euro extra, bietet aber zusätzliche Sicherheit, dass das Geld bei Ihnen ankommt. Der Policenankäufer stellt den Kontakt zum Treuhänder auf Ihren Wunsch hin her.

Wie und wann erfolgt die Auszahlung des Kaufpreises?

Der wichtigste Teil des Verkaufsprozesses für den Kunden ist selbstverständlich die Kaufpreisauszahlung. Bei unseren Partnern erfolgt die Kaufpreiszahlung unverzüglich sobald die formalen Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Alle Verträge müssen unterschrieben vorliegen.
  • Das Versicherungsunternehmen muss über den Wechseln informiert sein und die Abtretung bestätigen.

Als nächstes kann der Kaufpreis auf ein Konto ihrer Wahl überwiesen werden.
Eine Barzahlung oder Auszahlung per Scheck ist bei seriösen Käufern nicht möglich.

Was ist mit der Beitragszahlung nach dem Verkauf?

Nach dem Verkauf einer Lebens- oder Rentenversicherung werden die Beiträge vom Käufer regelmäßig und bis zum Schluss weitergezahlt. So behält der Verkäufer den Versicherungsschutz und der Käufer erzielt die beste Rendite.
Um die Kosten zu optimieren ist es nicht ungewöhnlich, wenn der Käufer die Zahlweise auf jährlich umstellt, denn so entfallen Ratenzahlungszuschläge, die bei monatlicher Zahlweise schon einmal 5 % betragen können. Für den Verkäufer ist das nicht relevant, denn er hat ja bereits den Kaufpreis erhalten.
Auch wenn es in der Regel nicht passiert, sollten Sie zum Zeitpunkt des Verkaufs dem Versicherungsunternehmen die Einzugsermächtigung entziehen, damit nicht versehentlich noch Beiträge von Ihrem Konto abgebucht werden. Das Geld würde Ihnen zwar zurückerstattet, aber diesen Aufwand kann man sich durch den Entzug der Einzugsermächtigung gern ersparen.

Kann man abgetretene Lebensversicherung verkaufen?

Lebensversicherungen werden oft als Sicherheit für Darlehen eingesetzt und an eine Bank oder Bausparkasse abgetreten. In dem Fall hat nicht der Versicherungsnehmer die Rechte am Vertrag, sondern der jeweilige Gläubiger (z. B. Bank oder Bausparkasse, Zessionar bzw. Abtretungsgläubiger genannt). Sie können also nicht frei über den Vertrag entscheiden, solange der Vertrag abgetreten ist. Um eine Lebensversicherung verkaufen zu können, die einen Kredit absichert, muss die Bank oder Bausparkasse zustimmen oder Ihnen vorher den Vertrag wieder zurück abtreten.
Der Verkauf mit Widerrufsoption ist bei abgetretenen (und auch wieder freigegebenen) Verträgen ausgeschlossen. Der normale Widerruf und die Rückabwicklung sind weiterhin unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Beitragsfrei gestellte Lebensversicherung verkaufen?

Auch beitragsfrei gestellte Lebensversicherungen können verkauft werden. Beitragsfrei gestellte Policen sind allerdings für die klassischen Käufer von Lebensversicherungen nicht so interessant, weil sich die Ablaufleistung reduziert. Der Käufer wird versuchen die Beitragszahlung wieder aufzunehmen, um den Ertrag zu verbessern. Sollte der Vertrag schon längere Zeit beitragsfrei sein, könnte es Probleme bei der Wiederaufnahme der Beitragszahlungen geben, weil sich steuerlich etwas verändert hat oder weil eine erneute Gesundheitsprüfung notwendig wird.
Zum Zeitpunkt der Kaufvertragserstellung sind diese Fragen aber immer geklärt, sodass Sie als Verkäufer keinerlei Risiko tragen.
Beim Verkauf mit Widerrufsoption spielt eine Beitragsfreistellung keine Rolle, ebenso nicht beim klassischen Widerruf mit Rückabwicklung.

Standard Life Lebensversicherung verkaufen